• Go to:

Ihr Arzt wird mit Ihnen über Ihre Symptome und Ihre Krankengeschichte sprechen. Er wird eine körperliche Untersuchung Ihres Penis durchführen und die Lymphknoten in Ihrer Leistenregion auf Schwellungen überprüfen.

Wenn Ihr Arzt denkt, Sie könnten ein Peniskarzinom haben, könnte er folgende Tests anordnen:

  • Blutuntersuchung auf bestimmte Eiweißstoffe, die mit einem Peniskarzinom in Verbindung stehen
  • Aus geschwollenen Lymphknoten kann mit einer Nadel Flüssigkeit abgezogen und unter dem Mikroskop auf Krebszellen untersucht werden (Biopsie).
  • Eine kleines Stück veränderter Haut kann als Biopsie entnommen und auf Krebszellen untersucht werden.
  • Bildgebende Untersuchungen wie Ultraschall, Magnetresonanztomografie (MRT) oder Computertomografie (CT) können darstellen, was in einem Gewebe oder in einem Organ geschieht.
  • Bei einer Biopsie des Wächterlymphknotens werden die Lymphknoten, die dem Penis am nächsten liegen, mit einer radioaktiven Flüssigkeit identifiziert, entnommen und auf Krebszellen untersucht. Werden dabei Krebszellen gefunden, können weitere Lymphknoten entfernt werden, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Fragen Sie Ihren Arzt, was Sie von den Peniskarzinom-Tests erwarten können:

  • Wird der Test zeigen, ob ich Krebs habe?
  • Wird er wehtun?
  • Hat die Untersuchung Nebenwirkungen?
  • Wie lang wird es dauern, die Ergebnisse zu bekommen?
error: Content is protected