• Go to:
  • Bei manchen Menschen produzieren die Nieren zuviel Urin. Wenn die Nieren nur in der Nacht zuviel produzieren, spricht man von einer nächtlichen Polyurie
  • Es gibt verschiedene Erkrankungen, die eine Urinüberproduktion verursachen können. Dazu gehören zum Beispiel Diabetes mellitus Typ I oder Typ II oder auch eine primäre Polydipsie, ein Gefühl der Mundtrockenheit, das dazu führt, dass Sie zu viel trinken.
  • Einige Menschen haben eine kleinere Harnblase, die schneller gefüllt ist und den Harn nicht die ganze Nacht über speichern kann.
  • Wenn Sie eine Harnblasen- oder eine Prostata-Erkrankung haben, zum Beispiel eine gutartige Prostatavergrößerung (BPE), kann es sein, dass Sie nicht in der Lage sind, Ihre Harnblase komplett zu entleeren, bevor Sie ins Bett gehen. Das führt dazu, dass sich die Harnblase schneller füllt und den Urin nicht die ganze Nacht über speichern kann.

Andere mögliche Ursachen einer Nykturie sind:

  • Symptome der überaktiven Blase (OAB, siehe auch EAU Patienteninformation zur Überaktiven Blase)
  • Eine Verringerung der Produktion des Hormons Vasopressin
  • Obstruktive Schlafapnoe, oder Schnarchen
  • Schwellungen der Knöchel und Beine (Peripheres Ödem)
  • Symptome des unteren Harntrakts (LUTS)
  • Systolische (kongestive) Herzschwäche

Die Kenntnis der Ursache Ihrer Nykturie wird Ihrem Arzt helfen, Ihnen die bestmögliche Behandlungsmöglichkeit für Ihre individuelle Situation anzubieten.

error: Content is protected