• Go to:

Sprechen Sie mit Ihrer Familie, Freunden und nahestehenden Menschen. Es kann hilfreich sein, Dinge mit jemandem zu diskutieren, der nicht zu Ihrem engsten Umfeld zählt. Ihr Arzt kann Sie zu einem Psychologen oder einer spezialisierten Pflegekraft vermitteln.

Es werden Anstrengungen unternommen, um die Interessenvertretung von Patienten mit Harnröhrenkrebs zu stärken. Fragen Sie Ihren Onkologen, ob es in Ihrer Nähe zum Beispiel eine Selbsthilfeorganisation für Patienten mit Harnröhrenkrebs gibt. Es kann hilfreich sein, mit einem Patientenvertreter zu sprechen, da Harnröhrenkrebs selten ist. Einige der Behandlungsverfahren und Nebenwirkungen sind vergleichbar mit denen bei der Therapie von Blasenkrebs.

error: Content is protected