Unsere Partner

Projektpartner

Projektpartner

Das EAU Patienten Informations-Projekt entsteht durch die Zusammenarbeit einer Vielzahl von Partnern, die gemeinsam zum Erfolg des Projektes beitragen.

EAU Guidelines Office

Das EAU Guideline Office ist verantwortlich für die Erarbeitung der EAU Leitlinien. Diese Leitlinien stellen die aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnisse dar und bieten klinische Empfehlungen für die urologische Versorgung. Sämtliche Bereiche der Urologie werden von 23 Leitlinien-Arbeitsausschüssen behandelt, die sich aus beinahe 200 internationalen Experten zusammensetzen. Die EAU Leitlinien werden regelmäßig aktualisiert und können in verschiedenen Formaten und Ausgaben abgerufen werden. Auf die Materialien kann auch über die Webseite zugegriffen werden und sie stehen den Nutzern in mehreren Sprachen zur Verfügung.

EAU Section für Harnsteinerkrankungen (EULIS)

Die EAU Section für Harnsteinerkrankungen (EULIS) hat zum Ziel, Wissens-, Untersuchungs- und Behandlungsfortschritte bei Harnsteinerkrankungen zu begünstigen und den Dialog, die Forschung, Ausbildung und Schulung in allen Aspekten in Bezug auf Harnsteinerkrankungen zu fördern.
Mehr über EULIS

EAU YAU (Young Academic Urologists) Schwerpunkt: Harnsteinerkrankungen

Die YAU setzt sich aus jungen, engagierten Urologen zusammen, die Interesse an urologischer Forschung und wissenschaftlichen Tätigkeiten in Bezug auf die Diagnose und Behandlung von Steinerkrankungen haben.

Europäischer Verband der Urologischen Pflegekräfte (EAUN)

Der EAUN umfasst mehr als 2.500 Pflegekräfte, die alle im urologischen Bereich tätig sind. Der Verband ist eine lebhafte, dynamische Organisation, deren Schwerpunkt auf der Wichtigkeit einer ausgezeichneten urologischen Versorgung – vor allem in Hinblick auf die Patienten – liegt. Der Verband unterstützt urologische Pflegekräfte bei ihren Ausbildungs- und wissenschaftlichen Tätigkeiten sowie bei diversen Publikationen.

Mehr über EAUN

Europa Uomo, Europäische Patientenkoalition gegen Prostatakarzinome

Europa Uomo, die Europäische Patientenkoalition gegen Prostatakarzinome, vertritt und unterstützt Patienten sowie Patientenselbsthilfegruppen in Bezug auf Prostatakarzinome und Prostataerkrankungen im Allgemeinen. Ihre Ziele sind unter anderem eine stärkere Sensibilisierung, die risikoadaptierte Früherkennung eines Prostatakarzinoms, Einrichtung von Fachzentren zur Behandlung von Prostatakarzinomen sowie die Verwendung von patientenfokusierten, gesundheitsbezogenen Ergebnisindikatoren, koordinierte Forschung, verbesserte Lebensqualität und eine geringere Sterberate zu institutionalisieren.

Europa Uomo arbeitet mit Fachorganisationen zusammen, um Patientenfeedback zu bieten und Informationen über evidenzbasierte Behandlungen zu erhalten, um Menschen im Bereich der ganzheitlichen Versorgung zu schulen. Europa Uomo arbeitet mit anderen Patientenselbsthilfegruppen im Geiste der Solidarität und Fürsprache zusammen.

Asklepios Kliniken Hamburg

Asklepios wurde im Jahr 1985 gegründet. Heute ist der Klinikverband mit rund 150 Gesundheitseinrichtungen Europas größter Klinikbetreiber in privatem Familienbesitz.

Mehr über Asklepios Kliniken

error: You are not allowed to copy content without permission. Please contact: e.robijn@uroweb.org