• Go to:

Was ist eine VEH?

Die Vakuum-Erektionshilfe (VEH) ist ein zylinderförmiges System mit einem Spannring aus Latex oder Silikon, der um den Penis gelegt wird. Eine VEH ermöglicht es, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuhalten.

Wann sollte ich über eine VEH nachdenken?

Sie sollten über eine VEH nachdenken, wenn PDE-5-Hemmer bei Ihnen unwirksam sind. Eine VEH ist auch eine Alternative, wenn Sie PDE-5-Hemmer nicht einsetzen können oder keine Medikamente wegen Ihrer ED einsetzen möchten.

Wie funktioniert eine VEH?

Sie stülpen den Zylinder über Ihren Penis und saugen dann mit einer hand- oder elektrisch betriebenen Vakuumpumpe die Luft aus dem Zylinder ab. Dieser Vorgang zieht Blut in den Penis, so dass anschwillt und schließlich erigiert (Abb. 1).

Nachdem Sie die Pumpe entfernt haben, müssen Sie den Latex- oder Silikonring um die Peniswurzel spannen, um die Erektion aufrecht zu erhalten. Tragen Sie den Ring niemals länger als 30 Minuten.

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass das in den Penis gezogene Blut eine dunklere Farbe hat. Ihr Penis fühlt sich kühler an als gewohnt und wirkt leicht bläulich, wenn der Ring angelegt ist. Manche Menschen stört das nicht, aber wenn Sie oder Ihre Partnerin sich unwohl damit fühlen, sollten Sie darüber miteinander und mit Ihrem Arzt sprechen.

Es ist sehr wichtig zu wissen, dass der Ring nach 30 Minuten entfernt werden muss. Das in den Penis gezogene Blut ist sauerstoffarm und der Sauerstoffmangel kann die Penishaut schädigen.

Wenn Sie sich entschließen, einen Spannring ohne eine VEH zu verwenden, vergewissern Sie sich, dass er aus einem flexiblen Material wie Silikon oder Latex besteht. Benutzen Sie niemals feste Materialien wie Stahl oder Hartplastik, da sie sich unter Umständen nur schwierig entfernen lassen.

Abb. 1: Gebräuchlicher Typ einer Vakuum-Erektionshilfe (VEH).
Abb. 1: Gebräuchlicher Typ einer Vakuum-Erektionshilfe (VEH).

Wann wird eine VEH nicht empfohlen?

VEH sind nicht zu empfehlen, wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung einnehmen oder an einer Gerinnungsstörung leiden.

Welche Nebenwirkungen hat eine VEH?

Eine VEH kann unbequem sein, während des Orgasmus zu Schwierigkeiten beim Samenerguss führen, die Haut des Penis verletzen und Taubheitsgefühle verursachen. Ein Tragen des Spannrings für mehr als 30 Minuten kann zu schweren Hautschäden am Penis führen.

error: Content is protected !!