• Go to:

Seit der Zulassungsänderung der Medikamente Pembrolizumab (Keytruda®) und Atezolizumab (Tecentriq®) durch die EMA und die FDA sind Pathologen auch bei Urothelkarzinomen gefordert, PD-L1-Färbungen durchzuführen und auszuwerten. Anders als beim nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC), wo die Durchführung eines TPS (Tumor Proportion Score) bereits Standard ist, wurden PD-L1-Färbungen bei Urothelkarzinomen bisher nur bei speziellem Interesse durchgeführt und ausgewertet.

AutorIn: Bettina Trimmel • Focus: Uropathologie • SU 04|2018 • 17.12.2018

Lesen Sie mehr

error: Content is protected !!