• Go to:

Was ist ein primärer Harnröhrenkrebs?

Bei Ihnen wurde ein Primärer Harnröhrenkrebs entdeckt. Das bedeutet, Sie haben ein Wachstum von Krebszellen (bösartiger Tumor) in Ihrer Harnröhre. Die Harnröhre transportiert den Urin von der Blase (auch als Harnblase bezeichnet) aus dem Körper. Bei Männern verläuft die Harnröhre durch die Prostata und den Penis (Abb. 1a). Bei Frauen mündet sie im Genitalbereich vor der Vagina (Abb. 1b).

Der Primäre Harnröhrenkrebs ist eine seltene Erkrankung und wird häufiger bei Männern und Patienten im Alter von über 75 Jahren entdeckt. Er ist nicht ansteckend.

Ein Tumor, der in Richtung Zentrum der Harnröhre wächst, ohne in tiefere Schichten oder anliegende Organe einzudringen, wird als oberflächlich bezeichnet und steht für ein frühes Krebsstadium. Ein fortgeschrittener Harnröhrenkrebs liegt vor, wenn er in tiefere Gewebeschichten hineingewachsen ist, in den Penis, in die Vagina, in anliegende Organe oder in die umgebenden Muskeln. Diese Form von Krebs hat ein höheres Risiko, sich auf andere Körperbereiche auszubreiten (metastasierende Erkrankung) und ist schwieriger zu behandeln. In einigen Fällen kann sie tödlich sein.

Wenn sich ein Harnröhrenkrebs auf andere Bereiche des Körpers, wie die Lymphknoten oder andere Organe, ausbreitet, wird er als metastasierter Harnröhrenkrebs bezeichnet. In diesem Stadium ist eine Heilung unwahrscheinlich und die Behandlung beschränkt sich darauf, die Ausbreitung der Krankheit zu kontrollieren und die Symptome zu lindern.

Abb. 1a: Der untere Harntrakt des Mannes.
Abb. 1a: Der untere Harntrakt des Mannes.
Abb. 1b: Der untere Harntrakt der Frau.
Abb. 1b: Der untere Harntrakt der Frau.

Diese Informationen wurden zuletzt im November 2016 aktualisiert.

Diese Informationen wurden von der European Association of Urology (EAU) Patient Information Working Group erstellt.

Der Inhalt folgt den EAU-Behandlungsleitlinien.