• Go to:

Beim High-Flow-Priapismus ist der Blutfluss in den Penis nicht beeinträchtigt, deshalb ist keine Notfallbehandlung erforderlich. Doch nur Ihr Arzt kann unterscheiden, ob es sich um einen High-Flow- oder einen Low-Flow-Priapismus handelt. Wenn Sie einen Priapismus vermuten, wenden Sie sich deshalb bitte sofort an Ihren Arzt und versuchen Sie keine Behandlung zuhause.

Eisbeutel am Perineum oder eine Kompression der Verletzung können die Schwellung bei einem High-Flow-Priapismus verringern. Ihr Arzt wird das Blutgefäß verschließen, welches das Problem verursacht (arterielle Embolisation). Wenn eine eingerissene Arterie den Priapismus verursacht, wird Ihr Arzt einen operativen Eingriff durchführen, um das Gefäß abzubinden (chirurgische Ligatur). Diese Prozedur ist die letzte Therapieoption, wenn die arterielle Embolisation fehlschlägt.

error: Content is protected