• Go to:

Eine Nykturie ist für gewöhnlich störend und kann Ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Sie unterbricht Ihren Schlaf und kann dazu führen, dass Sie im Tagesverlauf müder sind als üblich.

Allgemeine Veränderungen des Lebensstils können helfen, Ihre Symptome zu beherrschen und Ihre Lebensqualität zu verbessern:

  • Halten Sie eine gute Schlafroutine ein: ◦Gehen Sie sieben Tage die Woche in etwa zur gleichen Zeit ins Bett und stehen Sie zur gleichen Zeit auf
    • Bleiben Sie so lange im Bett, wie Sie es brauchen, um am nächsten Tag wach und aktiv zu sein. Wenn Sie zu lange oder zu kurz im Bett bleiben, beeinträchtigt das Ihre Schlafqualität
    • Vermeiden Sie Nickerchen am Tage
    • Schlafen Sie in einer Umgebung, die frei von störenden Lichtern und Geräuschen ist und bei einer angenehmen Temperatur
  • Trinken Sie am späten Nachmittag und Abend weniger, um nachts nicht zum Wasserlassen aufstehen zu müssen.
  • Trinken Sie mindestens 1-1.5 Liter pro Tag und besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie noch mehr trinken können.
  • Reduzieren Sie Ihren Alkohol- und Koffeinkonsum, weil diese Stoffe die Urinproduktion steigern und die Harnblase irritieren. Denken Sie daran, dass auch als entkoffeiniert bezeichnete Getränke wie Tee, Kaffee oder Soft Drinks etwas Koffein enthalten können.
  • Vermeiden Sie es, vor dem Schlafengehen große Portionen zu essen. Auch bestimmte Nahrungsmittel können eine Nykturie verschlimmern. Es kann hilfreich sein, Schokolade und pikante Speisen vor allem abends zu reduzieren.
  • Vermeiden Sie es zu rauchen, denn Nikotin kann als Stimulanz Ihren Schlaf beeinträchtigen.
  • Wenn Ihr Arzt das empfiehlt, bemühen Sie sich, länger „anzuhalten“, wenn Sie den Drang zum Wasserlassen verspüren. Dies trainiert Ihre Harnblase, so dass sie mehr Urin halten kann und Sie nicht mehr so oft auf die Toilette müssen.
  • Reduzieren Sie die Schwellung in Ihren Knöcheln und Beinen. Im Tagesverlauf kann sich Wasser in Ihrem Körper in den Beinen ansammeln und sie anschwellen lassen. Man spricht dabei von einem peripheren Ödem. Wenn Sie sich hinlegen oder Ihre Füße für mehrere Stunden hochlegen, fließt die Flüssigkeit zurück zu den Nieren und Ihr Körper schiedet es als Urin aus. Passiert dies bei Nacht, führt es zur Nykturie. Wenn Sie sich am Nachmittag hinlegen oder die Füße hochlegen, kann Ihnen das zu mehr Stunden ungestörten Schlafes verhelfen.
error: Content is protected